U 552 war ein deutsches U-Boot vom Typ VII C. Es wurde am 4. Dezember 1940 in Dienst gestellt. Das U-Boot war mit insgesamt 15 Feindfahrten und einer versenkten Tonnage von 152.250 BRT eines der erfolgreichsten deutschen U-Boote während des Zweiten Weltkrieges.

Die U 522 versenkte neben vielen Frachtern auch das erste US-amerikanische Kriegsschiff – der Zerstörer USS Reuben James – das während des Zweiten Weltkrieges von deutschen U-Booten versenkt wurde. Aufgrund der Erfolge und des roten Teufels, der als Abzeichen auf den Turm des Bootes gemalt war, wurde U 552 auch „Teufelsboot“ genannt.

Am 5. Mai 1945 wurde U 552 von seiner Besatzung in der Einfahrt der Westkammer der Raederschleuse in Wilhelmshaven selbstversenkt. Nach dem Krieg wurde das Wrack von den Briten gesprengt und danach verschrottet.

Als Trumpeter diesen Bausatz auf den Markt brachte, war die Verlockung einfach zu gross. Wo soll aber dieses Monstrum den aufgestellt werden? Meine Vitrine gibt nicht so viel Platz her. Aus diesem Grund kam bei uns im Modellbauclub die Idee das 6 Leute jeweils eine Sektion davon bauen sollen und an Ausstellungen können wir das U-Boot als Ganzes präsentieren. Ich bekam den Motorenraum zugeteilt.

Der Bausatz

Der Bausatz kommt in einer sehr, sehr grossen Schachtel die vollgepackt mit Teilen ist. Die beiden grössten Teile sind natürlich die beiden Rumpfhälften. Eine davon ist aus klarem Material gespritzt.
Es gilt über 1100 Teile zu verbauen. Nach der ersten Durchsicht steht schnell fest das alle Teile auf dem heutigen Stand sind und viel Bastelspass versprechen.


Die Vorbereitung

Mein Modell mit dieser Grösse ist nicht leicht zu bauen und mancher Modellbauer hat gar kein Platz ein solches U-Boot in der Vitrine zu verstauen. Das Modell ist immerhin stolze 150 cm lang. Das Boot wäre aber auf Ausstellungen sicher der absolute Hingucker. So kam in meiner Modellbaurunde schnell die Idee das U-Boot als Gruppe zu bauen. Die Idee wurde immer konkreter und so war der Entschluss schnell gefasst, das Modell in Sektionen aufzuteilen. Per Los wurde entschieden wer welche Sektion baut. Die Motorsektion war also nun mein neues Projekt.
Wir beschlossen das jeder Modellbauer seine Sektion im eigenen Stiel gestalten konnte aber grundsätzlich die Farben aus der Anleitung zu verwenden sind.

An einem gemeinsamen Basteltag wurde der Rumpf bei den Schotten zersägt. Dabei war das Seitenteil aus Klarsichtmaterial sehr heikel zu bearbeiten. Es brauchte ganze drei Modellbauer mit ihren Händen um alles stabil festzuhalten damit die Säge präzise angesetzt werden konnte.
Von Anfang an stand bei mir fest, dass ich das Klarsichteil aufsägen werde um so einen besser Einblick auf die Innenausstattung zu geben. Nachdem der Ausschnitt gekennzeichnet war konnte ich mit Säge, Feile und Dremel den Ausschnitt herausarbeiten. Jetzt stand dem Bau nichts mehr im Wege. 

Vorbereitung::Der Rumpf wird geteilt lightbox[mod1]Vorbereitung::Der Rumpf wird geteilt Vorbereitung::Die einzelnen Sektionen lightbox[mod1]Vorbereitung::Die einzelnen Sektionen Vorbereitung::Meine Sektion der Maschinenraum lightbox[mod1]Vorbereitung::Meine Sektion der Maschinenraum Vorbereitung::Seitenteil offen lightbox[mod1]Vorbereitung::Seitenteil offen

 


Der Motor fast fertig gebaut. Es fehlen nur noch einige kleine Teile. Zur Probe ist der Motor mal auf die Spanten platziert. Leider haben sich die Spanten bei mir verzogen und ich muss schauen wie ich diese anschliessend in den Rumpf rein bringe.
Den Motor baute ich komplett zusammen und nehme anschliessend die Detailbemalung mit dem Pinsel vor. 

Motor::Grundaufbau lightbox[mod1]Motor::Grundaufbau Motor::Grundaufbau lightbox[mod1]Motor::Grundaufbau Motor::Grundaufbau lightbox[mod1]Motor::Grundaufbau

Die Grundbemalung des Motors ist abgeschlossen. Trumpeter hat hier einen sehr guten Job gemacht und der Motor weist ganz viele tolle Details auf die mit der entsprechenden Bemalung erst recht zu Geltung kommen. Es muss immer beachtet werden das der Motor im Modell eingebaut wird und eine kontrastreiche Lackierung braucht.

Motor::Grundbemalung lightbox[mod1]Motor::Grundbemalung Motor::Grundbemalung lightbox[mod1]Motor::Grundbemalung

..


 

Beleuchtung::Arduino lightbox[mod1]Beleuchtung::Arduino Beleuchtung::Die Beleuchtungseinheit lightbox[mod1]Beleuchtung::Die Beleuchtungseinheit Beleuchtung::Alles eingebaut lightbox[mod1]Beleuchtung::Alles eingebaut
Beleuchtung::Hinter dem Motor angebracht Hilfsleuchten lightbox[mod1]Beleuchtung::Hinter dem Motor angebracht Hilfsleuchten Beleuchtung::Verkabelung lightbox[mod1]Beleuchtung::Verkabelung Beleuchtung::Anschlussstecker lightbox[mod1]Beleuchtung::Anschlussstecker
Beleuchtung::Hilfskonstruktion für Steckdose lightbox[mod1]Beleuchtung::Hilfskonstruktion für Steckdose Beleuchtung::Von Aussen lightbox[mod1]Beleuchtung::Von Aussen Beleuchtung::Ganze Verbindungseinheit lightbox[mod1]Beleuchtung::Ganze Verbindungseinheit

..


 

Rumpf::Arduino lightbox[mod1]Rumpf::Arduino Rumpf::Test lightbox[mod1]Rumpf::Test Rumpf::Neue lightbox[mod1]Rumpf::Neue
Rumpf::Arduino lightbox[mod1]Rumpf::Arduino Rumpf::Test lightbox[mod1]Rumpf::Test Rumpf::Neue lightbox[mod1]Rumpf::Neue
Motor::Grundbemalung lightbox[mod1]Motor::Grundbemalung Motor::Grundbemalung lightbox[mod1]Motor::Grundbemalung