Bauberichte Flugzeuge

28.10.2011

 Spritzling 1

 Spritzling 2

 Spritzling 3

 Detailaufnahme der Gravuren.

Die Klarsichtteile machen einen ordentlichen Eindruck. Es zeigt sich jedoch schon jetzt das mit den transparenten Armaturenbrett keine Preise gewonnen werden.

 
 
 

02.04.2012

Der erste Probebau des Cockpits. Bis jetzt passt alles gut zusammen. Die Detaillierung ist erstaunlich für diesen Massstab. Ätzteile sind nicht zwingend notwendig.

Cockpit nochmals in seinen Einzelteilen

Hier nochmals alle Einzelteile des Cockpits. Jetzt fehlt nur noch die entsprechende Bemalung.

Grundbemalung Cockpit

Die Grundbemalung ist nun gemacht und es müssen nur noch die Details hervorgehoben werden.

Die Instrumente sind lediglich mit einem feinen Pinsel bemalt worden was durchaus reicht.

Die Gurte sind Ätzteile einer Farey Fulmar die ich noch in der Restekiste hatte.

So wird nun das Cockpit im Rumpf eingebaut. Der Schleudersitz ist noch nicht festgemacht und wird zur Bemalung nochmals entfern.

 
 
 

06.05.2012

Da die Streifen nicht als Decal beiliegen, müssen diese in Eigenarbeit aufgemalt werden.


Am Fahrwerk sind Bremsleitungen aus Kupferdraht angebracht worden.

 


Der Propeller ist eine Augenweide für sich.

 
 
 

14.06.2012

Die Decals sind auf einer Schicht Future aufgebracht.

Die Decals werden nachträglich noch einmal mit einer Schicht Future versiegelt und stehen simit bereit für die Alterung.

 
 
 

13.08.2012

Die Panellines sind mit dem neuen Produkt von Tamiya "panel line accent colour" hervorgehoben worden.

Es fehlt nur noch einige Kleinteile und eine abschliessende Schicht Mattlack.