Die Vorbereitung

Mein Modell mit dieser Grösse ist nicht leicht zu bauen und mancher Modellbauer hat gar kein Platz ein solches U-Boot in der Vitrine zu verstauen. Das Modell ist immerhin stolze 150 cm lang. Das Boot wäre aber auf Ausstellungen sicher der absolute Hingucker. So kam in meiner Modellbaurunde schnell die Idee das U-Boot als Gruppe zu bauen. Die Idee wurde immer konkreter und so war der Entschluss schnell gefasst, das Modell in Sektionen aufzuteilen. Per Los wurde entschieden wer welche Sektion baut. Die Motorsektion war also nun mein neues Projekt.
Wir beschlossen das jeder Modellbauer seine Sektion im eigenen Stiel gestalten konnte aber grundsätzlich die Farben aus der Anleitung zu verwenden sind.

An einem gemeinsamen Basteltag wurde der Rumpf bei den Schotten zersägt. Dabei war das Seitenteil aus Klarsichtmaterial sehr heikel zu bearbeiten. Es brauchte ganze drei Modellbauer mit ihren Händen um alles stabil festzuhalten damit die Säge präzise angesetzt werden konnte.
Von Anfang an stand bei mir fest, dass ich das Klarsichteil aufsägen werde um so einen besser Einblick auf die Innenausstattung zu geben. Nachdem der Ausschnitt gekennzeichnet war konnte ich mit Säge, Feile und Dremel den Ausschnitt herausarbeiten. Jetzt stand dem Bau nichts mehr im Wege. 

Vorbereitung::Der Rumpf wird geteilt lightbox[mod1]Vorbereitung::Der Rumpf wird geteilt Vorbereitung::Die einzelnen Sektionen lightbox[mod1]Vorbereitung::Die einzelnen Sektionen Vorbereitung::Meine Sektion der Maschinenraum lightbox[mod1]Vorbereitung::Meine Sektion der Maschinenraum Vorbereitung::Seitenteil offen lightbox[mod1]Vorbereitung::Seitenteil offen