Der AEC Routemaster wurde 1954 erstmals öffentlich präsentiert. Im Verhältnis zu bisherigen Bustypen galt der Routemaster mit seinem integralen Design von Chassis und Karosserie als regelrecht innovativ. Insbesondere die offene Einstiegsplattform hinten links, die ein schnelles Zu- und Aussteigen ( Hop on and off ) erlaubte, kennzeichnete den ab 1958 in Serie gefertigten Doppeldecker. Zu Ende der 1950er Jahre erlaubten veränderte Vorschriften auch den Betrieb über neun Meter langer Busse auf nur zwei Achsen. Einige Routemaster wurden daraufhin in der Mitte geteilt und ein zusätzlicher Bereich in der Mitte eingefügt, der durch quadratische Fenster erkennbar war. Der neue Bustyp, der Routemaster lang, kurz RML, bot jetzt insgesamt 72 Fahrgästen Platz. Der fulminante Erfolg mit 15 Testfahrzeugen überzeugte London Transport, weitere 500 Exemplare des RML zu bestellen, die von 1965 bis 1968 produziert wurden. In den 1970er Jahren versahen immer mehr RMLs im Innenstadtbereich Londons ihren Dienst. Mit der ständigen Präsenz der im typischen Rot gehaltenen Doppeldecker auf fast allen Strecken festigte sich zusehends das Bild der Routemaster als typisches Wahrzeichen Londons. Erst 2005 wurde, nach fast 50 Jahren dauernden Einsatzes, der allgemeine Betrieb dieses Aushängeschildes von London eingestellt. ROUTEMASTER ist eine eingetragene Marke der Transport for London. 
[Quelle: Revell]

Als der Bausatz von Revell im Jahr 2011 auf dem Markt kam, war für mich sofort klar das ich diesen Bausatz haben musste. Eigentlich baue ich ganz andere Modelle aber dieser Bausatz war einfach sehr ausgefallen.
Ich finde es toll das es immer noch Hersteller gibt die so spezielle Bausätze produzieren. Es muss ja nicht immer Mainstream sein, oder?

Der Bausatz

Der Bausatz hat fast 400 Teile und ist sehr ansprechend detailliert. Revell hat sogar einige Optionen wie Blincker, Rückspiegel oder verschiedene  Motoren (Leyland, Scania).

Nur die mehrteilige Karosserie ist eine Herausforderung, diese kann jedoch entgegen der Bauanleitung auch zuerst zusammen gebaut werden.

Der Bau

Das Chassis

Teile::Details lightbox[mod1]Teile::Details Teile::Details lightbox[mod1]Teile::Details Teile::Details lightbox[mod1]Teile::Details

Der Motor

Motor::Details lightbox[mod1]Motor::Details Motor::Details lightbox[mod1]Motor::Details Motor::Details lightbox[mod1]Motor::Details
Motor::Details lightbox[mod1]Motor::Details Motor::Details lightbox[mod1]Motor::Details Motor::Details lightbox[mod1]Motor::Details

Die Fahrerkabine

Teile::Details lightbox[mod1]Teile::Details Teile::Details lightbox[mod1]Teile::Details Teile::Details lightbox[mod1]Teile::Details
Teile::Details lightbox[mod1]Teile::Details Teile::Details lightbox[mod1]Teile::Details Teile::Details lightbox[mod1]Teile::Details
Teile::Details lightbox[mod1]Teile::Details Teile::Details lightbox[mod1]Teile::Details Teile::Details lightbox[mod1]Teile::Details